Mitmachen
Artikel

Wir machen nicht mit!!!

Die Schweiz ist in Europa ein Sonderfall im positiven Sinne. Ganz Europa ist in einer Union bis auf einen kleinen Fleck in der Mitte, unsere Schweiz. Die EU hält uns für einen Grafikfehler, für fehlende Pixel auf dem Bildschirm. Wir sind, was wir sind und auch bleiben wollen, weil schon unsere Vorfahren bei wichtigen Forderungen, als es um die Selbstständigkeit und Selbstbestimmung ging, gesagt haben: „Wir machen nicht mit!“ Wilhelm Tell hat dies dem Gessler gesagt, und auch Bruder Klaus hat bei wichtigen Entscheidungen geraten: „Macht nicht mit!“

* Wir wurden aufgefordert, den Euro einzuführen. Antwort: „Wir machen nicht mit!“
 * Man will uns in die EU! Wir sagen: „Wir machen nicht mit!“
 * Man wollte uns als Mitglied der NATO. Wir sagten: „Wir machen nicht mit!“
 * So viele wollten, dass wir dem EWR beitraten. „Wir machten nicht mit!“
 * 1. Weltkrieg: „Wir machten nicht mit!“
 * 2. Weltkrieg: „Wir wollten und mussten nicht mitmachen!“
 * 3. Weltkrieg? „Wir werden nicht mitmachen wollen!“
*  Klimahysterie: „Wir machen nicht mit!“
 * Kinder an die Macht! „Wir machen nicht mit!“
 * Weg von der Kernenergie aber mehr Strom brauchen? „Wir machen nicht mit!“
 

Dies alles hat nichts mit einer Nein-Sager- Mentalität zu tun, sondern mit dem Willen, unabhängig, selbstbestimmend und demokratisch zu sein und zu bleiben. Wer hat es geschafft, während mehr als 200 Jahren mitten auf diesem kriegerischen Kontinent ohne Krieg auszukommen? Es ist unsere Schweiz mit seiner wehrhaften Bevölkerung, die selber ein kriegerisches Volk war und selber in ganz Europa die besten Söldner vermietet hat.
Was die Absage an den EWR uns wert war und ist, anerkennen heute auch die grössten damaligen Befürworter. Nun gilt es, die gleiche Haltung gegenüber der EU, der Schulden-Union, zu vertreten.
Klimahysterie als Kindergarten mag all jenen gefallen, die selber keine gute Lösung gefunden haben aber für ihre vermeintlichen und unglaubwürdigen Lösungen Kinder missbrauchen. Sie lassen es heute sogar zu, dass Kinder mit nicht dursuchten Rücksäcken in den „Hochsicherheitstrakt“ des Bundeshauses gelangen, um verbotenerweise auf der Tribüne im Nationalrat zu demonstrieren. Folgen hatte es keine, denn es sind ja nur Kinder, aber man schenkte ihnen grosse Beachtung. Es gab sogar Parlamentarier, die applaudiert haben.
Wir gehören noch jener Generation an, welcher eingepaukt wurde, überall Strom zu sparen: Glühbirne, Lichter löschen, Stecker ausziehen und und und..! Nun sollen x- Millionen Autos auf Strom umsteigen, jedes Velo wird bald ein E-Bike sein, Trottinetts werden strombetrieben, im Haushalt bis hin zur Körperpflege wird alles elektrifiziert, jedermann hat PC, Notebooks, Handys, i-Phon und vieles mehr. Alles mit Strom betrieben. Aber woher kommt dieser und wie sauber ist er? Die Linken und Netten mögen es grün. Keine A-Werke mehr! Aber wie sieht es denn in der Schweiz wirklich aus?

Dem stellen wir gegenüber:
– Weltweit steigender Bedarf an elektrischer Energie. Woher?
– Bevölkerungswachstum: jährlicher Mehrbedarf für ca. 80 000 Personen in der CH!
– Ersatz von Benzin- und Dieselmotoren
– Ersatz von Öl- und Gasheizungen
– Zunehmende private und industrielle Kühlungskapazitäten
– Rasant zunehmende private Elektronik
– Die sog. «Digitalisierung» braucht massiv mehr Elektrizität
– Energieexport der Spitzenenergie

Die Reduktion der Kernenergie in der CH führt in die Strom-Mangel-Lage und somit in die wohl gewollte Abhängigkeit! „Wir machen nicht mit!“
Wir brauchen Frauen und Männer in der Regierung, welche weiterhin sich für unsere Freiheit und Sicherheit einsetzen. Wir wollen unabhängig und selbstbestimmend bleiben. Wir wollen unseren Wohlstand, welchen wir unseren Vorfahren zu verdanken haben, beibehalten. Wir wollen unsere direkte Demokratie nicht aufgeben oder verlieren. Damit unser Wollen umgesetzt wird, wählen wir unsere SVP-Kandidierenden in den Nationalrat und mit aller Kraft WERNER SALZMANN in den Ständerat!

Im September 2019 / Paul Hunziker

Artikel teilen
weiterlesen
Kontakt
SVP Senioren Kanton Bern - Präsident: Iseli Ulrich
Telefon
+41 62 965 10 45 / +41 79 644 79 16
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Kontaktiere uns

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden